Autor: Christine

Installation Konservierung

Konservierungen-Christine Bertl

HausFriedens.Bruch
Eine begehbare Installation durch Zeiten und Räume
12.12.2013 Konstanz

Künstler der Gruppenausstellung HausFriedens.Bruch

Künstlerische Idee: Christine Strempel-Judt, Christine Bertl

<Konservierungen> beschäftigt sich mit der Seele der Dinge, die wir aufbewahren und konservieren wollen vor dem Verfall. Unser Ideenreichtum unterschiedliche Konservierungsmethoden zu entwickeln gibt uns die Illusion auch Gefühle und Erinnerungen, die wir mit den Gegenständen verbinden zu bewahren. In Form gepresst gegen das Vergessen und für immer.

Unterschiedliche persönliche Wertgegenstände mit ideelem Erinnerungswert werden scheinbar unterschiedlichen Konservierungsverfahren unterzogen und in einen installativen Raumkontext gestellt. In einer ehemaligen Speisekammer finden sich statt konservierten Pflaumen, gesalzene Kasperlfiguren, ein mumifizierter Schrank und eingelegte Konzertkarten.

A Human Request (2008)

Human_Request_02 - Christine Bertl

 

A Human Request (2008)

Drehbuch: Christoph Willumeit
Regie: Eugen Schlegel, Christoph Willumeit
ProducerIn: Barbara Falkner, Marie Ebenhan
Cinematography: Eugen Schlegel
Montage: Janine Dauterich
Sound: Christian Schossig
Musik: Robert Faldner
Szenenbild: Barbara Falkner
Kostüm: Christine Bertl
Herstellungsleitung: Holger Lochau
Photos: Katja Renner

DarstellerInnen: Ingrid Mülleder, Milos Costic, Abba Khan, Aaron Le, Hacky Rumpel

Der Film vermittelt ein Bild der engangierten Diskussionen welche im Jahre 1948 zur 1. UN Menschenrechtscharta führten. Im Zusammenspiel mit animierten, experimentellen Sequenzen wird die damalige Vorsitzende, Eleanor Roosevelt und ihr couragiertes Auftreten gezeigt.

Nominierung für den Costa Azul Award beim Festroia International Filmfestival, Portugal

Installation Eine Ahnung von Romantik

Romantikinstallation-Christine Bertl

Eine Ahnung von Romantik _ Installation mit Video und Ton
Markthallen Coburg
10.07. – 15.07.2006

Künstler: Christine Bertl
Künstlerischer Aufbau:  Max Kollmannsberger, Tim Menke
Grafik: Eva Roman
Photos: Eva-Maria Kimmerl, Eva Roman

Die Bilder die unsere Vorstellung heute hervorbringt, wenn wir das Wort <Romantik> hören haben tatsächlich mit der Epoche der Romantik und ihren unerhörten Utopien sehr wenig zu tun.  Die Epoche bezeichnet nicht lediglich einen spezifischen Kunststil sondern eher eine, die Romantiker verbindende revolutionäre Geisteshaltung, die ihren künstlerischen Ausdruck in Musik, Kunst, Literatur, usw. fand.

Aus diesen romantischen Idealen sind 7 Leitmotive ausgewählt und zu Raumfragmenten in einem Raumkontext auf 250qm zusammengefügt.

Die Schönheit der Unvollkommenheit
Eine Empfindung für die Natur
Die Allgegenwart der Liebe
Die Abgründe der Seele
Das Erwarten der Dämmerung
Die Sehnsucht nach der Ferne
Unendlichkeit

Die Raumfragmente bilden ein Zusammenspiel von Gegenständen, Audio-und Videoeinspielungen.